« Projekte
Selbst- und Fremdwahrnehmung sozialer Konflikte in den Literaturen und Kulturen der Karibik
Finanzierung:
Haushalt;
Die sozialen Konflikte innerhalb der karibischen Gesellschaften, gekennzeichnet durch ihre Multiethnizität und durch die unterschiedlichsten Kultureinflüsse sowohl seitens der europäischen Kolonialländer als auch aus anderen Kulturkreisen (z. B. als Schwarze Kultur aus Afrika über den Sklavenimport) werden traditionell in den Literaturen der europäischen Länder (insbesondere der jeweiligen Kolonialmacht) anders wahrgenommen als in der Karibik selbst, wo in spezifischen Umbruchzeiten Sozialkonflikte oftmals auch identitätsstiftend wirken können (so als Extrembeispiel die Haitianische Unabhängigkeit, für Europa die zentrale koloniale traumatische Erfahrung, für Haiti Ausgangspunkt nationaler Identität). Im Rahmen des Projektes werden unterschiedliche Stadien differenter Perzeption analysiert; zahlreiche Vorarbeiten liegen - in Buch-, Artikel-, Projektform - bereits vor.

Schlagworte

Karibik, Kultur, Literatur
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...