« Projekte
River Ecosystem Service Index
Projektleiter:
Finanzierung:
Bund;
Die Identifizierung, Priorisierung, Effizienz und Umsetzbarkeit von Sanierungsmaßnahmen in Flüssen und Auen kann in der Praxis der Wasserwirtschaft und des Naturschutzes durch Kenntnis der von den verschiedenen Gesellschaftssektoren genutzten Ökosystemleistungen oft deutlich verbessert werden. Das Projekt quantifiziert hierfür an 5 exemplarischen Gewässerabschnitten die dargebotenen und aktuell genutzten Ökosystemleistungen (ÖSL) und bewertet sie durch einen River Ecosystem Service Index (RESI). Damit werden wichtige ergänzende Entscheidungsgrundlagen zur Bewertung von Entwicklungsszenarien sowie eine ökologisch-ökonomische Plattform zur Optimierung der sektorenübergreifenden Bewirtschaftung von Flusskorridoren bereitgestellt.
Die Bewirtschaftung von Flüssen und ihren Auen erfolgt derzeitig weithin sektoral und vertikal aufgegliedert durch Bundes- und Länderinstitutionen v.a. gemäß der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL), der EU-Hochwasserrisiko-Richtlinie (HWRM-RL) und der EU-FFH-RL (FFH-RL), und oftmals zusätzlich mit den Zielen der Wasserkraftnutzung, der Erleichterung und Sicherheit der Schifffahrt sowie des wassergebundenen Tourismus. Bei der Umsetzung dieser Bewirtschaftungsregelungen treten daher insbesondere in vielfach genutzten Oberflächengewässern und den angrenzenden Auen komplexe Problemstellungen, Defizite und multiple Zielkonflikte zwischen sektoralen Nutzungen auf. RESI strebt an diese zustandsbasierten Bewertungsansätze durch eine funktionsbasierte Bewertung zu ergänzen. Im Sinne der politisch definierten Zielsetzungen soll dabei der Fokus auf die Ökosystemleistungen gelegt werden, um auch Synergien zwischen verschiedenen Disziplinen und Fachplanungen deutlicher zumachen.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...