« Projekte
Rehabilitation von Patienten mit peripher-vestibulären Störungen
Projektbearbeiter:
Andreas Lauenroth, René Schwesig
Finanzierung:
Haushalt;
Hintergrund und Fragestellung:Obwohl die Bedeutung der Mobilisation von Patienten mit peripher-vestibulären Gleichgewichtsstörungen erkannt ist, existieren bisher keine evidenz-basierten Konzepte zur Rehabilitation dieser Patienten. Ziel des interdisziplinären Forschungsprojektes ist es deshalb, ein Rehabilitationsprogramm für Patienten mit einem ein- oder beidseitigem Ausfall des peripheren Gleichgewichtsorganes unter Verwendung einfacher und komplexer sensomotorischer Trainingsmittel im Rahmen einer randomisierten, kontrollierten prospektiven Längsschnittuntersuchung (n=68) zu entwickeln und zu evaluieren. Methodik:Das Trainingsprogramm, welches 30 Trainingseinheiten (Behandlungsdauer: 30 min) umfasst, ist modularisiert aufgebaut und als Einzeltraining geplant. Dadurch ist ein Höchstmaß an Individualität und Sicherheit für die Patienten gewährleistet. Zunächst steht unter Verwendung des aerosteps die Wiederherstellung der Trainierbarkeit sowie die Verbesserung der Somatosensorik im Mittelpunkt der Therapie. Anschließend sollen durch eine mehrdimensionale Bewegungsausführung im Spacecurl peripher-vestibuläre Adaptationen ausgelöst werden. Neben der HNO-Diagnostik (kalorische Prüfung; Videookulographie etc.) ist die Anwendung eines neuen posturographischen Messsystems (IBS) vorgesehen.Ausblick:Mit dieser Studie verbindet sich die Intention, die o.g. Patientengruppe durch ein standardisertes, gezieltes und praktikables Trainingsprogramm möglichst schnell wieder in den Alltag zu integrieren. Dies würde der Rehabilitation in diesem Bereich wertvolle Impulse verleihen.

Schlagworte

Posturographie, Rehabilitation, peripher-vestibuläre Störung

Publikationen

2006
Die Daten werden geladen ...
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...