« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Optimierung dekorativer Beschichtung von Elektrokleingeräten über den Einsatz kombinierter Methoden der Instrumentellen Analytik und von Methoden zur Langzeitvorhersage der chemischen und physikalischen Beständigkeit - Lackoptimierung
Finanzierung:
Bund;
Ziel des Projektes ist es, mit Hilfe von modernen Messmethoden innovative und überlegene Lackierungen für Alltagsgegenstände mit hervorragender Beständigkeit gegenüber Flüssigkeiten zu entwickeln, die bei bestimmungsgemäßem Gebrauch mit diesen Gegenständen in Kontakt kommen können. Beispielsweise kann die Lackierung eines Elektrogeräts durch flüssige Medien aufquellen und den Glanz oder die Stabilität der Oberfläche beeinflussen. Die Basis für eine Verbesserung des Lack- oder Beschichtungssystems bildet ein umfassendes Verständnis für die Wechselwirkung zwischen Kunststoff, Beschichtung und Medienflüssigkeit, die über den Einsatz einer Vielzahl von Analysemethoden gewonnen werden soll. Wenn über diesen Methodenansatz der Ist-Zustand erfasst worden ist, kann aufgrund eines guten Verständnisses des Zusammenwirkens von Kunststoffgrundmaterial und Beschichtung eine gezielte Verbesserung des Lackes erreicht werden. Darüber hinaus sollten für langlebige Produkte vorhersagende Testmethoden abgeleitet werden, die geeignet sind, Beschichtungen so herzustellen, dass ein lackierter Alltagsgegenstand für viele Jahre so hochwertig und brillant wie zu Beginn aussieht. Das ist nachhaltig, weil es der Wegwerfmentalität schnelllebiger Konsumgüter entgegenwirkt und daher unsere Ressourcen schont.

Schlagworte

Lacke und Farben
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...