Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Ökologische und ökonomische Optimierung von Methoden zur Aufwertung von Saumgesellschaften in produktiven Agrarlandschaften (ProSaum)

Projektbearbeiter:
Anita Kirmer, Dipl.-Ing. (FH) Matthias Necker
Finanzierung:
Bund;
Blockversuch zur Etablierung eines artenreichen Wegrains in Bernburg-Strenzfeld im 3. Jahr (Juli 2013).
Blockversuch zur Etablierung eines artenreichen Wegrains in Bernburg-Strenzfeld im 3. Jahr (Juli 2013).
Im Projektverlauf sollen Umsetzungsdefiziten bezüglich der Verwendung gebietseigener Herkünfte bei der Aufwertung von Saumgesellschaften analysiert und neuer Verfahren für die Etablierung von artenreichen Saumgesellschaften erprobt werden. Ziel ist die Etablierung blütenreicher, standortangepasster Saumgesellschaften auf produktiven Standorten. Dafür wurden im Spätsommer 2010 auf einem Blockversuch mit unterschiedlicher Standortvorbereitung (1x Fräsen/Grubbern, 3x Fräsen/Grubbern, nur Mahd) artenreiche Samenmischungen aus dem Naturraum ausgesät. Im Folgejahr wurden auf ca. 2 km Länge weitere Säume/Wegraine in zwei Landschaftsräumen Sachsen-Anhalts angelegt. Die bei der Begrünung eingesetzten Samenmischungen aus dem Naturraum sollen sowohl am Rand landwirtschaftlich genutzter Fläuchen als auch entlang von Grünflächen, Weg- und Straßenrändern eingesetzt werden und die sich entwickelnde Vegetation soll möglichst wenig Pflegeaufwand erfordern. Durch den Aufbau einer Internet-Plattform werden Informationen und Handlungsanleitungen für zukünftige Anwender zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden geeignete Strategien für die Vermarktung des regionalen Saatgutes erarbeitet, um die Planung und Umsetzung der Maßnahmen zur Etablierung artenreicher Saumgesellschaften zu unterstützen.

Schlagworte

Agrarlandschaften, Ansaaten, Samenmischungen, artenreiche Säume, regionale Herkünfte

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...