« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Notfallversorgung rund um den Rettungsdienst
Projektbearbeiter:
BA Silke Piedmont
Finanzierung:
Haushalt;
Die Neustrukturierung der Notfallversorgung ist im Jahr 2017 vielbeachtetes Thema, zu dem unterschiedliche (erste) Stellungnahmen seitens des Sachverständigenrates, aus dem ambulanten und stationären Sektor sowie von Krankenkassen veröffentlich wurden. Lange war der Rettungsdienst kaum im Fokus: Obwohl jährlich rund 14 Millionen rettungsdienstliche Einsatzfahrten in Deutschland stattfinden, wird für den Rettungsdienst bisher wenig systematische Qualitätssicherung betrieben, die den Verlauf der Patienten, die Ergebnisqualität und überregionale Vergleiche beinhaltet und Grundlage für Neustrukturierungen des Rettungsdienstes sein kann. Angestoßen durch den BKK Dachverband und mit Unterstützung durch das Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes, die Klinik für Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Magdeburg sowie die Abteilung Medizinische Informatik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg entwirft das ISMG anhand von Literaturrecherchen und Interviews eine Problem- und Bedarfsanalyse zur Versorgung rund um den Rettungsdienst. Ziel ist, die notwendigen Schritte für eine integrierten Qualitätssicherung des Rettungsdienstes aufzuzeigen, bei der auch gesundheitliche Outcomes nach dem Rettungsdiensteinsatz berücksichtigt werden.

Zwischenergebnisse des Projektes sind ein Fördermittelantrag beim Innovationsfonds sowie ein Fachartikel zur Qualitätssicherung im Rettungsdienst.

Schlagworte

Notfallversorgung, Outcome, Qualitätssicherung, Rettungsdienst

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...