« Projekte
Metallkundlich-technologische Untersuchungen zum Elektronenstrahlschweißen mit kombinierter Mehrprozesstechnik von austenitisch-ferritischen Stählen ohne Schweißzusatz
Projektbearbeiter:
Daniel Keil, M. Eng. Sergii Krasnorutskyi
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Metallkundlich-technologische Untersuchungen zum Elektronenstrahlschweißen mit kombinierter Mehrprozesstechnik von austenitisch-ferritischen Stählen ohne Schweißzusatz
Makro- und Mikrostruktur der mit EB-Mehrstrahltechnik geschweißten I-Nähte mit Angabe der mittleren, minimalen und maximalen Ferritgehalte
Das Ziel des Projektes besteht in der qualitätssicheren Herstellung von Elektronenstrahl (EB)-Schweißnähten an dickwandigen Bauteilen aus Lean- und Standard-Duplexstahl  in Walz- und Gussqualität ohne Schweißzusatz und Lösungsglühen durch die Entwicklung einer an die metallurgischen Besonderheiten dieser Werkstoffgruppe angepassten innovativen EB-Mehrprozesstechnologie. Wesentliche Qualitätskriterien bilden hierbei das Erreichen ausgewogener Austenit-Ferrit-Verhältnisse und das Gewährleisten der geforderten mechanisch-technologischen Gütekennwerte sowie der notwendigen Korrosionsbeständigkeiten.

Anmerkungen

Die Zusammenfassung der Ergebnisse zuzüglich Förderhinweis, BMWi-Logo und Hinweis auf den Schlussbericht befinden sich im Projektanhang.

Schlagworte

Duplex, Elektronenstrahlschweißen, Ferritgehalt, Korrosionsbeständigkeit, Lean-Duplex, Mehrprozesstechnik, mechanisch-technologische Kennwerte

Geräte im Projekt

Kontakt
Dr.-Ing. Manuela Zinke

Dr.-Ing. Manuela Zinke

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Fakultät für Maschinenbau

Institut für Werkstoff- und Fügetechnik

Universitätsplatz 2

39106

Magdeburg

Tel.+49 391 6718513

Fax:+49 391 6712037

manuela.zinke(at)ovgu.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...