« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung und sogenannten herausfordernden Verhaltensweisen in Einrichtungen der Behindertenhilfe in Baden-Württemberg
Projektbearbeiter:
Dr. Wolfram Kulig, Dr. Vico Leuchte, Maren Zschach
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Ziel des Forschungsprojekts ist es, den Leistungsträgern und Leistungserbringern in Baden-Württemberg eine empirische Datenbasis zur aktuellen Betreuungssituation von Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung und sogenannten herausfordernden Verhaltensweisen zu liefern, Kriterien zur Entstehung und Anamnese von herausforderndem Verhalten bei dem genannten Personenkreis zu nennen, einen Überblick über Konzepte zum Umgang mit herausforderndem Verhalten zu vermitteln, nach denen sogenannte Sondergruppen in Baden-Württemberg derzeit arbeiten sowie auf der Grundlage von Best Practice-Konzepten (dies unter besonderer Berücksichtigung von internationalen Erfahrungen) Empfehlungen für geeignete Interventionen und Unterstützungsmaßnahmen zu formulieren.
Hierzu werden Daten über eine flächendeckende quantitative Erhebung (Fragebogen) ermittelt, ferner werden in ausgewählten Landkreisen ca. 60 Einzelfallanalysen (Dokumentenanalyse, standardisierte Interviews) sowie 8 bis 10 vertiefte Einzelfallanalysen (Biografieforschung, leitfadengestützte und narrative Interviews) durchgeführt. Ferner findet eine Analyse der nationalen und internationalen Literatur in Bezug auf Unterstützungssysteme und Maßnahmen im Hinblick auf herausforderndes Verhalten bei der o. g. Zielgruppe statt.

Schlagworte

Geistige Behinderung, Unterstützungssysteme, herausforderndes Verhalten, mehrfache Behinderung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...