« Projekte
MEDA (Mechatronik orientierter Datenaustausch im Entwurf vom Produktionssystemen)
Projektbearbeiter:
L. Hundt, M. Hoffmann, E. Yemenicioglu M.Sc., studentisches Team
Finanzierung:
BMWi/AIF;
MEDA (Mechatronik orientierter Datenaustausch im Entwurf vom Produktionssystemen)
Der Entwurfsprozess für industrielle Produktionssysteme steht vor Herausforderungen, die durch kürzere Entwurfszeiten und höhere Flexibilität von Produktionssystemen gekennzeichnet sind. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen wird derzeit ein auf mechatronischen Denkweisen beruhender und von Softwarewerkzeugen unterstützter Entwurfsprozess für Produktionssysteme entwickelt, in dessen Rahmen mechatronische Einheiten genutzt werden. Wesentliche Voraussetzung für diesen mechatronischen Entwurfsprozess ist eine bezüglich des Datenaustausches durchgängige Werkzeugkette, die die verlustfreie Weitergabe von Entwurfsergebnissen über den Entwurfsprozess ermöglicht.

Ziele dieses Projektes sind die Entwicklung eines Datenaustauschformates auf der Basis existierender Standards. Mit diesem soll es möglich sein, alle im mechatronischen Entwurfsprozess relevanten Daten abzubilden. Weiterhin wird eine Interface-Engine entwickelt, mit der Werkzeuge ihre Entwurfsdaten in das Datenaustauschformat transformieren bzw. aus diesem gewinnen können. Im Rahmen des Projektes erfolgt eine prototypische Implementierung der Interface-Engine zur Kopplung der Werkzeuge taraVRbuilder und taraVRcontrol.

Schlagworte

Engineering von Produktionssystemen, Werkzeugschnittstellen, engineering of production systems, generic data exchange formats, generische Datenaustauschformate, tool interfaces
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...