« Projekte
Mechanismen der zellulären Reprogrammierung
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Das Projekt basiert auf einem experimentell etablierten Verfahren, plasmodiale Riesenzellen durch Fusion mit einem Testerplasmodium zu reprogrammieren. Mit Hilfe von Komplementations- und Fusionsexperimenten und quantitativen Untersuchungen des Transkriptoms und später des Phosphoproteoms im Wildtyp und in verschiedenen Mutanten der Zelldifferenzierung soll der Übergang zwischen verschiedenen, experimentell kontrollierbaren stabilen Zuständen untersucht und Netzwerkmodule mit nichtlinearem Verhalten identifiziert werden, die für die Reprogrammierung der Zellen verantwortlich sind. Ziel des Projektes ist die Erforschung grundlegender Mechanismen der zellulären Reprogrammierung. Dieses Phänomen spielt eine zentrale Rolle bei der transdifferenzierung eukaryotischer Zellen und resultiert in einer vielversprechenden Zukunftsperspektive für die regenerative Medizin.

Schlagworte

Genregulatorisches Netzwerk, Multistabilität, Transdifferenzierung, Zelluläre Attraktoren, Zelluläre Reprogrammierung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...