« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Ladungsdotierte Blockcopolymere in elektrischen Feldern
Projektbearbeiter:
P. Kohn
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Ziel des Projekts ist es, durch freie LadungstrÄager verursachte Polarisationseffekte in mikrophasenseparierten Blockcopolymeren experimentell zu erfassen, einem physikalischen Verständnis zuzuführen und zur Orientierung von Blockcopolymeren im elektrischen Wechselfeld einzusetzen. Als geordnete, nanostrukturierte Materialien besitzen Blockcopolymere vielversprechendes Potential zur Erzeugung regelmäßiger Nanostrukturen auf Basis von Selbstorganisationsprozessen. So wurden mit Hilfe von Blockcopolymeren bereits Nanodrahtarrays, Ätzmasken oder auch strukturierte magnetische Schichten hergestellt. Allerdings bildet sich in diesen Polymeren meist eine defektbehaftete Multidomänenstruktur aus, die sich in vielen Fällen nur schwer direkt zur Strukturierung einsetzen läßt. Möglichkeiten, Orientierung und Ordung durch äußere Felder zu beeinflussen und wenn möglich zu steuern, sind deswegen in diesem Zusammenhang von großer Relevanz. Abgesehen von diesen eher anwendungsbezogenen Aspekten ist der Themenbereich "Selbstorganisation und Strukturbildung unter Einfluß äußerer Felder" aber auch von grundsätzlichem Interesse. In den letzten Jahren erwies sich der Versuch, elektrische Felder zur Orientierung von Blockcopolymeren einzusetzen, als sehr erfolgreich. Die Effekte beruhen auf der orientierungsabhängigen Polarisation in mikroskopisch heterogenen Materialien. Dabei ist bisher experimentell nicht geklärt, welchen Einfluß ionische Verunreinigungen auf die beobachteten Phänomene haben, eine Frage die theoretisch aktuell diskutiert wird.Es ist zu erwarten, daß freie Ladungen die bekannten Effekte verstärken können und zum Auftreten neuer, nichtlinearer Effekte führen. Eine Unterscheidung rein dielektrischer Polarisationseffekte und durch freie Ladungen verursachter Effekte ist an Hand der Frequenzabhängigkeit der Polarisation möglich, in dem beantragten Projekt sollen deshalb Orientierungsexperimente mit dielektrischer Spektroskopie kombiniert werden.

Schlagworte

Block Copolymers, Effects of charges, Electric field induced orientation, Microphase Separation, Polarisation
Kontakt
Prof. Dr. Thomas Thurn-Albrecht

Prof. Dr. Thomas Thurn-Albrecht

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Naturwissenschaftliche Fakultät II

Institut für Physik

Von-Danckelmann-Platz 3

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5525340

thurn-albrecht(at)physik.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...