« Projekte
Kooperationsnetzwerke und virtuelle Unternehmen als Wettbewerbsstrategie für kleine und mittlere Logistikunternehmen der neuen Bundesländer
Projektbearbeiter:
Dipl. Kffr. (FH) Meißner, Prof. Tempel
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Ziel der Forschungsarbeit ist die Überprüfung, ob das Konzept der virtuellen Unternehmung die geeignete Strategie für die kleinen und mittleren Logistikunternehmen ist, damit diese konkurrenzfähige logistische Dienstleistungen anbieten können und damit
  • kurzfristig in die Lage versetzt werden, in der derzeitigen Wettbewerbssituation durch eine bewußte Nutzung des Virtualisierungsprinzips am Markt zu bestehen
  • langfristig einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den großen Logistikdienstleistern aufbauen können. Ein erzielbarer Wettbewerbsvorteil liegt in der Flexibilität, die durch ein virtuelles Unternehmen erreicht werden kann und die das zentrale Motiv für die Bildung virtueller Unternehmen ist. Weitere Wettbewerbsvorteile sind economies of scope, economies of scale und economies of speed.
Es soll aufgezeigt werden, daß durch dieses Konzept zum einen der Zugang zu Ressourcen sowie dadurch zu Kernkompetenzen anderer Logistikdienstleister, und zum anderen der Zugang zum Know-how und den Märkten der Kooperationspartner möglich wird.

Schlagworte

KMU, Konkurrenz, Kooperationspartner, Markt, Netzwerk, Ressource, Wettbewerb, economy of scale, economy of scope, economy of speed, virtuell
Kontakt
Prof. Dr. Heinz Tempel

Prof. Dr. Heinz Tempel

Hochschule Merseburg

Wirtschaftswissenschaften

Geusaer Str.

06217

Merseburg (Saale)

Tel.+49 3461 462439

Fax:+49 3461 462422

heinz.tempel@hs-merseburg.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...