« Projekte
Kooperation Konkret - "kultur macht stadt"; Kunst- und Kulturmanagement als Motor für kreative Stadtentwicklung und Imagetreiber in Magdeburg-Buckau
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Es geht darum, den Magdeburger Stadtteil Buckau als eine WerkStadt zu sehen und erfahrbar zu machen, z.B. durch temporäre Kulturevents im Stadtteil und auch durch Anstöße und Anfänge zum Aufbau eines integrierten Kunst und Gewerbehofes. So soll der Stadtteil künstlerischen Aktivitäten einen verlässlichen Ort und Rahmen bieten. Kunst und Kultur werden Buckau beleben und sollen beides bewirken: Dynamisierung und Verortung. Das wird vom Forscherteam z.T. initiiert, z.T. begleitet und jeweils dokumentiert und ausgewertet. Wurde der Stadtteil bisher vorrangig als ein ,Sanierungsgebiet' gesehen und bezeichnet, so soll ein forschendes ,Kulturmanagement' als ein zusätzlicher Katalysator wirken, indem kulturelle Aktivitäten zum expliziten, städtischem Entwicklungsfaktor gemacht werden. Dabei werden Fragen bearbeitet wie diese: Was macht einen Stadtteil lebenswert? Ab wann fühlt man sich wohl, geborgen, beschützt und zuhause? Was muss ein Wohnquartier bieten, um für Zuzüge von Menschen attraktiv zu sein? Da Menschen lebend, ohne dass sie sich dessen jeden Tag bewusst sein müssen, Atmosphären erfahren und erzeugen, kann man diesen Prozess zu verstehen suchen und man kann ihn ggf. optimierend verändern und entfalten. Das zu tun, ist Inhalt des Projektes "kultur macht stadt". Kulturmanagement in diesem Sinne setzt auf neue Formen der Koordination und  Kooperation zwischen Stadtteilbewohnern, auf anregende Forschungsergebnisse und deren Verbindung mit den Aktivitäten des Stadtplanungsamts. Insofern wird und versteht sich das Projekt auch als Teil der Anstrengungen, die Magdeburg auf dem Weg zur möglichen Kulturhauptstadt 2020 auszeichnen und profilieren können.

Schlagworte

Atmosphäre, Buckau, Gentrifizierung, Heimat, Kreativwirtschaft, Kultur, Kulturmanagement, Kulturschalten.de, Kunst, Künstler, Magdeburg, Management, Stadtentwicklung, Wissenschaft, cultural engineering

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...