« Projekte
Kognitive, emotionale und behaviorale Besonderheiten der Parkinson-Depression (Le 846/8-1)
Projektbearbeiter:
Y. Paelecke-Habermann
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Untersuchung der spezifischen Besonderheiten der (sekundären) Parkinson-Depression , besonders in Abgrenzung zur (primären) Major Depression. Bei einer üblichen Quote von 40% depressiver Parkinsonpatienten wird angenommen, daß diese nur zum Teil auf die über die Neurodegeneration entstandene Sekundäre Depression zurückgeht, sondern sich in zahlreichen Fällen auch als prämorbid bereits vorhandene, Primäre Depression und gelgentlich auch als Anpassungsstörung, verlängerte depressive Reaktrion entstanden ist.  Darüber hinaus wird angenommen, daß sich diePSekundäre Depression des Parkinson-Kranken deutlich von der "Depression" unterscheidet, wie sie in den Klassifikationsystemen (DSM IV, ICD 10) beschreiben  ist.

Schlagworte

Depression, Neuropsychologie, Parkinson
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...