« Projekte
Immunregulatorische Funktion der Deubiquitinylasen A20 und OTUB1 bei Infektionen und Autoimmunerkrankungen
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Um bei Infektionen die Immunantwort zu begrenzen und eine letale Immunpathologie zu verhindern, verfügt der Wirt über unterschiedliche molekulare Strategien. Hier sind die Deubiquitinylasen A20, CYLD und natürlich vorkommende CYLD-Splicevarianten von essentieller immunsuppressiver Funktion, da sie durch NF-kB und MAP Kinasen induzierte proinflammatorische Immunreaktionen inhibieren können. Ziel des Projektes ist die Aufklärung der molekularen Funktion von A20 und CYLD in CD11c+ dendritischen Zellen und CD11c+ Mikroglia, zwei Zellpopulationen von zentraler immunologischer Bedeutung bei der murinen chronischen Toxoplasmose.

Schlagworte

A20, Deubiquitinylasen, OTUB1
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...