« Projekte
Hyperperfusionsinduzierter Alveolarschaden nach Ein-Lungen-Beatmung im Tiermodell
Projektbearbeiter:
Christian Breitling
Finanzierung:
Haushalt;
Die Ein-Lungen-Beatmung erhöht den mechanischen Stress der Lunge und beeinflusst die Verteilung von Ventilation und Perfusion der Lunge (V,Q). Diese kontrollierte Studie untersucht den Einfluss der Einlungenbeatmung auf die V/Q Verteilung in einem Schweinemodell unter Verwendung einer Gamma Kamera Technik (Single-Photon Emission Computed Tomogrophy (SPECT/CT)) und setzt diese Ergebnisse ins Verhältnis zur Histopathologie der Lunge nach Einlungenbeatmung.

Schlagworte

Histopathologie, SPECT, Ventilation
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...