« Projekte
Geschwindigkeitsabhängige Validierung sowie settingabhängige Prüfung des inertialsensorbasierten Gang- und Laufanalysemesssystems RehaWatch
Projektbearbeiter:
Steffen Müller, Melanie Edel
Finanzierung:
Haushalt;
Einleitung: I.d.R. erfolgt die Ganganalyse mittels aufwändiger, apparativer Verfahren auf der Gangbahn mit integrierten Kraftmessplatten oder auf dem Laufband. Nachteil ist die Beeinflussung des Gangs der Patienten durch das Treffen der Kraftmessplatten oder die artifizielle  Situation auf dem Laufband. Überdies sind die verwendeten Assessments häufig nur unzureichend hinsichtlich Gütekriterien (Reliabilität, Validität) und Prädiktoren (Fortbewegungsgeschwindigkeit) geprüft.Ziel dieser Untersuchung war, das mobile, inertialsensorbasierte Messsystem RehaWatch anhand gesunder Probanden (Prädiktor: Geschwindigkeit) und Patienten zu validieren (Goldstandard: dynamometrisches Laufband (FDMT-System)). Zweites Untersuchungsziel: Vergleich Flur vs. Laufband (RehaWatch/Patienten).Methoden: Gemäß derPowerberechnung (Annahmen: ICC=0,85, SE=1,96, w=0,20, k=2, a=0,05, b=0,20) nach Bonett (2002) wurden 31 asymptomatische Probanden (Kriterien: keine gangrelevante Diagnose, Schmerzfreiheit) und 31 Patienten (Knie, Hüfte, Wirbelsäule) rekrutiert. Die Probanden absolvieren drei Versuche (Geschwindigkeit: 5, 10, 15 km/h) auf dem Laufband (Messdauer: 30 s; zeitsynchrone Messwertaufnahme mittels RehaWatch und Laufband). Die Patienten gingen zunächst zweimal auf einer ebenen Gehstrecke (Flur: 20 m) in ihrer Wohlfühlgeschwindigkeit (WFG) und anschließend 30 s auf dem Laufband unter Verwendung der im zweiten Versuch ermittelten WFG. Für die Validitätsprüfung wurden folgende Verfahren/Parameter verwendet:
1.    ICC-Analyse,
2.    CV-Analyse,
3.    Bland-Altman-Plots.Hohe Übereinstimmung: ICC>0,75 und CV<5%.
Ergebnisse: Nur für 7% (1/14) der Parameter (Kadenz) konnte eine hohe Übereinstimmung zwischen beiden Messsystemen beobachtet werden (Patienten: ICC=1,00, CV=0,7%; Gesund: ICC=1,00, CV=0,2%). Die Validität sinkt mit steigender Geschwindigkeit und ist bei Patienten niedriger (CV=7,5%) als bei Gesunden (CV=4,2%). Hinsichtlich des Vergleichs Flur vs. Laufband konnten für die Parameter Kadenz, Einbeinstand, Stand- und Schwungphase hohe Übereinstimmungen ermittelt werden. Insgesamt kann die Überein-stimmung zwischen beiden Testsituationen als zufriedenstellend (ÆICC=0,70) bis ausreichend (ÆCV=15,2%) bezeichnet werden.Diskussion: Die Unterschiede zwischen den Messsystemen (RehaWatch vs. FDMT-System) sind wesentlich größer als zwischen den Messbedingungen (Flur vs. Laufband). Bezüglich der Vergleichbarkeit der Ergebnisse sei erwähnt, dass lediglich 16% der Patienten ohne Hilfestellung (festhalten) auf dem Laufband gehen konnten.

Schlagworte

Ganganalyse, Laufanalyse, Setting, Validität

Geräte im Projekt

Kooperationen im Projekt

Publikationen

2011
Die Daten werden geladen ...
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...