« Projekte
Fluvialer Sedimenttransport in proglazialen Systemen - Einladung als Gastwissenschaftler am Fachbereich Geographie und Geologie der Universität Salzburg (AG Prof. Dr. Schrott)
Projektleiter:
Projektbearbeiter:
Dipl.-Geogr. Martin Geilhausen
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Fluvialer Sedimenttransport in proglazialen Systemen - Einladung als Gastwissenschaftler am Fachbereich Geographie und Geologie der Universität Salzburg (AG Prof. Dr. Schrott)
Besprechung im Gelände, im Hintergrunnd das Massiv des Großvenediger (Foto: Sascha, 17.9.11)
In seiner Dissertation, die in das SEDYMONT-Projekts (ESF-TOPO-EUROPE-Programm) eingebettet ist, untersucht Dipl.-Geogr. Martin Geilhausen (Universität Salzburg, AG Geomorphology and Environmental Systems, http://www.geomorphology.at) gegenwärtig Gletschervorfelder in den Hohen Tauern. Es soll geklärt werden, welchen Ursprung die dort (temporär) gespeicherten Lockermaterialien haben und in welcher Weise diese im proglazialen System mobilisiert, transportiert und abgelagert werden. Die genaue Erfassung der (glazi)fluvialen Sedimentfracht ist dabei von entscheidender Bedeutung. Im Rahmen von mehrtägigen Geländekampagnen sollen gemeinsam mit dem Doktoranden Meßinstrumente in einem der untersuchten Gletschervorfelder installiert und in Betrieb genommen werden. Die Untersuchungsansätze (v.a. Sedimentfrachtmessungen) werden im Feld mit dem Doktoranden besprochen. Später werden dann u.a. Wasserproben im Labor hinsichtlich der mitgeführten Schwebstoffe sowie gelösten Feststoffe untersucht. Die Ergebnisse werden gemeinsam diskutiert und sollen im Rahmen von Vorträgen auf Fachtagungen und in Publikationen der Öffentlichkeit vorsgestellt werden.sss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss sssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss sssss ssss ssss ssss ssss ssss ssss Auf Antrag von Prof. Dr. Lothar Schrott stellte die Vizerektorin für Internationale Beziehung und Kooperation der Universität Salzburg dankenswerter Weise Mittel zur Verfügung, um diese Forschungskooperation zu ermöglichen.

Schlagworte

Hohe Tauern, Sedimenttransport, proglazial

Kooperationen im Projekt

Kontakt
Dr. David Morche

Dr. David Morche

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Naturwissenschaftliche Fakultät III

Institut für Geowissenschaften und Geographie

Von-Seckendorf-Platz 4

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5526028

Fax:+49 345 5527175

david.morche(at)geo.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...