« Projekte
Faster than BOLD: New Concepts and Applications for the Examination of Spatiotemporal Mechanisms of Brain Activity
Finanzierung:
Stiftungen - Sonstige;
Neue Methoden zur Untersuchung der neuronalen Aktivierung mittels Magnetresonanztomographie werden in idesem von der Hertie-Stiftung geförderten Projekt entwickelt und untersucht. Das gängige Messverfahren beruht auf dem BOLD Effekt, welcher relativ langsam (1s) einen indirekten Effekt der Gehirnaktivität misst. Neue Verfahren sollen eine direktere und schnellere Messung erlauben.

Schlagworte

Magnetresonanztomographie funktionelle MRT
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...