« Projekte
Evaluation und Neuplanung der Straßenbeleuchtung in Osterode
Finanzierung:
Industrie;
Evaluation und Neuplanung der Straßenbeleuchtung in Osterode
DIALux-Simulation eines Straßenzugs in Osterode
Im Auftrag der Stadt Osterode sowie der HarzEnergie GmbH führte die HarzOptics GmbH eine Erfassung, Evaluation und Neuplanung der kommunalen Straßenbeleuchung im Ortsteil Freiheit der Stadt Osterode im Sinne einer exemplarischen Best Practice-Lösung durch. Im Rahmen dieses Projekts fand zunächst eine zentimetergenaue Kartierung der existierenden Beleuchtung mittels GPS-Präzisionstechnik statt. Auf Basis der erhobenen Daten wurden eine Lichtpunktkarte und ein Lichtpunktkataster unter Verwendung des Open Source-Geoinformationssystems QGIS (Quantum GIS) als Planungsgrundlage erstellt. Hierfür wurde die Karte durch zahlreiche planungsrelevante Informationen (etwa zur Verkehrsdichte oder zu Unfallschwerpunkten) ergänzt.

Die Evaluation und Neuplanung der Beleuchtung erfolgte anschließend auf Basis der internationalen Beleuchtungsnorm DIN EN 13 201 sowie unter Verwendung der Lichtplanungssoftware DIALux. Im Ergebnis entstand eine Lichtplanung, in der sowohl energetische (größtmögliche Energieeinsparung) als auch stadtplanerische (Ästhetik, Funktionalität) und ökologische (Verringerung von störender Lichtverschmutzung) Ziele berücksichtigt werden konnten.

Schlagworte

Beleuchtung, DIALux, DIN EN 13 201, GIS, Geoinformationssystem, LED, Lichtplanung, Lichtpunktkartierung, Lichtsmog, Lichtverschmutzung, QGIS

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...