Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

EUTRAF: Ätiologie-basierte Mechanismen von Vorhofflimmern (WP3)

Projektbearbeiter:
Dr. rer. nat. A. Bukowska
Projekthomepage:
Finanzierung:
EU - FP7;
Die Studie wird im Rahmen eines EU-Projektes: EUTRAF (European Network for Translational Research in Atrial Fibrillation) durchgeführt. Das Ziel des Projektes ist die Aufklärung der Mechanismen der Entstehung des Vorhofflimmerns, die Identifikation der klinisch relevanten Biomarkern und die Entwicklung neuer Therapiekonzepte.
Annährend 90% der Vorhofflimmern (VHF)-Patienten zeichnen sich durch das Vorhandensein der begleitenden Krankheiten, wie Diabetes Mellitus (DM), Hypertension aus. Die Charakterisierung der ätiologie-basierten, strukturellen Veränderungen im Vorhofmyokard bei Patienten mit VHF, als auch die Untersuchung der neuen Therapiekonzepte steht im Vordergrund dieses Vorhaben.
Für diese Studie wird eine Sammlung von humanen, rechten Herzohren mit einem besonderen Fokus auf VHF-Patienten mit DM-Typ II und Hypertension geplant. Darüber hinaus stellt das humane Vorhofgewebe ein einzigartiges Material für die Gewebekultur dar. Das Kultivieren von humanen, atrialen Gewebeschnitten, als auch die elektrische Stimulation (in vitro VHF-Modell) der Vorhofschnitte wurde in unserer Gruppe entwickelt und etabliert. Darüber hinaus, werden für jede Art der Ätiologie, etablierte Tier Modellen (SHR-Ratte, ZDF-Ratte, Diabetes II-Schweine) verwendet.

Kooperationen im Projekt

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Goette

Prof. Dr. Andreas Goette

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Medizinische Fakultät

Dekanat

Molekulare Elektrophysiologie; Leipziger Str. 44

39120

Magdeburg

Tel.+49 5251 861651

Fax:+49 5251 861652

andreas.goette@med.ovgu.de