« Projekte
Entwurf, Optimierung und Herstellung von Defected Ground Stucture (DGS)-Filtern
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Aufgrund der rasanten Entwickelung in der Kommunikationstechnik besonders in HF-Bereichen steigt der Bedarf an Komponenten und Technologien, welche die Vermittlung und Verarbeitung von Signalen realisieren. Solche Komponenten sind zum Beispiel Defected Ground Structure (DGS)-Filter. DGS ist eine geätzte Fläche aus der metallischen Grundfläche. Der geätzte Defekt stört die Feldverteilung in der Grundfläche. Dieses verursacht eine Erhöhung der effektiven Kapazität beziehungsweise der Induktivität der Mikrostreifenleitung. Da die Reaktanz und die Güte von konzentrierten Induktivitäten und Kapazitäten oberhalb von etwa 500 MHz den Anforderungen nicht mehr entsprechen, werden Defected Ground Structure (DGS)-Resonatoren und Mikrostreifenleiter anstelle von konzentrierten Bauelementen verwendet. Der DGS Resonator wird unter dem Mikrostreifenleiter angebracht und damit werden die oben genannten Nachteile vollständig beseitigt. Mit Hilfe der DGS-Technik ist es möglich kompakte, verlustlose und kostengünstige Filter zu entwerfen und herzustellen. In diesem Projekt werden mehrere Verfahren und mathematische Methoden zu diesem Zweck entwickelt.

Schlagworte

DGS, Filter, Mikrostreifen, Resonator
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...