« Projekte
Entwicklung einer Plattform zur inhaltlich temporären Steuerung der Programmvielfalt
Projektbearbeiter:
Roman Holzhause
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Das Pilotprojekt “Dynamische Rekonfiguration im Digitalradio” verfolgt das Ziel, die Regionalisierung von Nachrichten und Werbung, sowie neue Techniken der Verkehrsinformationen zu erproben. Dahingehend sollen außerdem neue technische Möglichkeiten zur Anbindung an die Werbevermarktungstechnik eruiert und getestet werden.
In Kooperation mit der Arbeitsgruppe Mediensysteme der Hochschule Anhalt unter der Leitung von Prof. Matthias Schnöll, soll daraus der Punkt “Temporäre Erhöhung der im Multiplex verfügbaren Programmvielfalt” bearbeitet werden, der sich insbesondere auf die Regionalisierung digitaler Radiowerbung bezieht. Thematischer Schwerpunkt des Vorhabens ist die konzeptionelle Entwicklung und technische Umsetzung eines datenbankbasierten Managementsystems zur Pflege und Verwaltung von programmegleitenden Zusatzinformationen.
DAB+ ermöglicht die adaptive Ausstrahlung von Audiosignalen und programmbegleitenden Zusatzinformationen. Hinsichtlich der technischen Möglichkeiten dieses Übertragungsstandards soll ein automatisiertes System entwickelt werden, welches je nach Anwendung dynamische Metadaten generiert. Anhand der Metadaten lässt sich der Inhalt der über DAB+ ausgesendeten Zusatzinformationen bestimmen sowie die Ausstrahlung in Zusammenarbeit mit einem Multiplexer steuern. Hierbei können temporäre als auch regionale Ereignisse über das System gezielt abgebildet werden, womit neue Dienste umsetzbar sind.

Schlagworte

Plattform, Steuerung

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...