« Projekte
Einfluss kognitiver und emotionaler Einstellungsambivalenz auf den Einstellungs-Verhaltenszusammenhang
Finanzierung:
Haushalt;
Mit diesem Projekt wird der moderierende Einfluss der Einstellungsambivalenz auf die Beziehung zwischen der Einstellung zur Organspende und der Spendenbereitschaft sowie zwischen der Spendenbereitschaft und dem tatsächlichen Verhalten untersucht. Weitgehend unberücksichtigt blieb in der bisherigen Forschung das Zusammenwirken kognitiver und emotionaler Einstellungsambivalenz.Das vorliegende Forschungsprojekt soll einen Beitrag leisten, diese Forschungslücke zu schließen. Aus der Forschung zur Einstellungs-Verhaltensrelation liegen Hinweise vor, dass der Zusammenhang zwischen Einstellung und Verhalten durch Einstellungsambivalenz beeinflusst wird. Zwar werden inkonsistente Ergebnisse zum Einfluss ambivalenter Einstellungen auf den Zusammenhang zwischen Einstellung und Verhaltensintention berichtet, für einige gesundheitsbezogene Verhaltensweisen zeigt sich jedoch bei geringerer Ambivalenz ein stärkerer Zusammenhang zwischen Einstellung und Verhaltensintention, beispielsweise für Blutspenden. Ausgehend von den Forschungsergebnissen zur Einstellungsstärke wird erwartet, dass ambivalente Einstellungen schlechtere Intentions- wie Verhaltensprädiktoren sind, einen Organspendeausweis auszufüllen. Um diese Annahme zu überprüfen, werden drei Studien durchgeführt. In der ersten Studie wurde ein indirektes, globales Ambivalenzmaß verwendet. Während das globale Ambivalenzmaß die Ambivalenz gegenüber der Organspende allgemein erfasst, wird in einer zweiten Studie die spezifische Ambivalenz gegenüber dem öffentlichen Commitment erhoben, sich im Todesfall zur Organspende bereit zu erklären. Da die globale Abfrage von Ambivalenz über unipolare Skalen spezifische Informationen über die kognitive und emotionale Struktur der Einstellungen nicht berücksichtigt, wird in der dritten Befragung die differenzierte Einstellungsstruktur nach einen Messverfahren auf Ebene spezifischer Überzeugungen erfasst.

Schlagworte

Einstellungs-Verhaltensrelation, Einstellungsambivalenz, Organspende
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...