Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Einfluß des hypothalamo-neurohypophysären Systems auf die Regulation der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse unter Streß: Untersuchungen am Modell der Brattleboro-Ratte

Projektbearbeiter:
Dr. M. Engelmann
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Das Neuropeptid Vasopressin (AVP) spielt eine herausragende Rolle bei der Kontrolle von Emotionen und des Neuroendokriniums. Dabei kommt intra-hypothalamisch freigesetztem AVP eine besondere Bedeutung zu, da es als Neuromodulator auch entfernte Hirnareale in biologisch relevanten Konzentrationen erreichen kann. Das vorliegende Projekt soll die Grundlage für weitergehende Experimente legen, in denen unter Verwendung von Brattleboro AVP-KO-Ratten, die neuromodulatorische Wirkung von unter definierten Stressbedingungen in Wildtyp-Tieren im Hypothalamus freigesetztem AVP untersucht werden soll. Einerseits soll mittels Mikrodialyse die intrahypothalamische-Freisetzung von Oxytocin im Nucleus supraopticus von AVP-KO-Ratten während forciertem Schwimmen und sozialer Konfrontation analysiert werden. Andererseits wird vorgeschlagen, in einer Pilotstudie mittels Verabreichung von synthetischem AVP in den Nucleus paraventricularis, eine lokale, endogene Neuropeptid-Freisetzung zu simulieren und die daraus resultierenden Verhaltens- und endokrinen Konsequenzen während sozialer Konfrontation zu charakterisieren. Dieses Projekt baut auf Ergebnisse der vorhergegangenen Kooperation auf und soll wesentliche Voraussetzungen für eine weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Medizinische Neurobiologie in Magdeburg und dem Institut für Experimentelle Medizin in Budapest schaffen.

Schlagworte

Hypophyse, Hypothalamus, Regulation

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...