« Projekte
Dezentrales brennstoffzellenbasiertes Energieversorgungssystem für den stationären Bereich in der Klasse 20kW
Projektbearbeiter:
G. Heideck
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Die sich verknappenden fossilen Rohstoffe erfordern ein Umdenken in der bisherigen Energiewirtschaft. Einer auf regenerativen Energiequellen basierenden Wasserstoffwirtschaft wird derzeit die größte Chance als zukünftige Alternative eingeräumt. Bei dieser Wasserstoffwirtschaft ist das zentrale Glied der Energieumwandlung die Brennstoffzelle, die neben ihren geringen Schadstoffemissionen und ihrem hohen Wirkungsgrad noch weitere Vorteile bietet. Ein Schwerpunkt bei dieser neuen Energiewirtschaft liegt auf der dezentralen Elektroenergieerzeugung um Netzverluste und eventuell notwendige aufwendige Netzerweiterungen zu vermeiden. Die Forschungen im Lehrstuhl Elektrische Netze und Alternative Elektroenergiequellen konzentrieren sich auf eine optimierte Betriebsweise eines Brennstoffzellensystems. Nur die effektive Stromproduktion gerechtfertigt den enormen Aufwand an Investitionen. Die entstehende Wärme ist als Sekundärprodukt zu verstehen, obwohl nur durch ihre effektive Nutzung ein hoher Gesamtwirkungsgrad erreicht werden kann.

Schlagworte

Brennstoffzelle, Reformer, Wechselrichter
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...