« Projekte
Bioinformatik-Zentrum Gatersleben-Halle
Projekthomepage:
Finanzierung:
Bund;
Das Bioinformatik Centrum Gatersleben-Halle (BIC-GH) hat sich zum Ziel gesetzt, ein Kompetenzzentrum für Bioinformatik mit den Schwerpunkten Forschung und Ausbildung auf international kompetitivem Niveau zu etablieren. Dazu haben sich das Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in Gatersleben, das Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) in Halle, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), die Firma Kelman, Gesellschaft für Geninformation mbH (Kelman) in Berlin und das Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB) zusammengeschlossen, um ihre Kompetenzen auf den Gebieten der pflanzlichen Genom- und Postgenomforschung sowie der Bioinformatik und Lehre zu bündeln und um gemeinsam mit weiteren assoziierten Partnern zwei wesentliche Ziele zu erreichen. Erstens, um innovative bioinformatische Werkzeuge zu schaffen, die es erlauben, aus existierenden und neu anfallenden Datensätzen relevante Informationen effizient zu extrahieren und diese in neue Produkte und Forschungsansätze umzusetzen. Zweitens, um mit Hilfe eines Aufbaustudienganges für Diplomstudenten der Naturwissenschaften ein schnelles Ausbildungskonzept zu verwirklichen, das innerhalb von 1 bis 2 Jahren kompetente Bioinformatikspezialisten mit einem Masterabschluss für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen kann. Zur Erreichung dieser Ziele sollen neben dem Studiengang fünf Nachwuchsgruppen mit unterschiedlichen, sich ergänzenden Forschungsaktivitäten eingerichtet und Möglichkeiten für den weltweiten wissenschaftlichen Austausch geschaffen werden. Das so entstehende Kompetenzzentrum dient den Antragstellern und assoziierten sowie interessierten Partnern aus Forschung, Lehre und Industrie als Plattform, um ein integriertes Konzept von praxisnaher Ausbildung über kompetitive Forschung bis zur Entwicklung marktfähiger Produkte zu verwirklichen.

Schlagworte

Bioinformatik
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...