« Projekte
Biodiv4Future - BioTip-Verbund: Risikomanagement von Biodiversitätskipppunkten in Abholzungsgrenzen Südamerikas, Teilprojekt 2 Ökosystemleistungsbewertung
Finanzierung:
Bund;
Mit Hilfe von Landnutzungs-, Vegetations- und Biodiversitätsmodellen wird Biodiv4Future die sozialökologischen Kriterien quantitativ ermitteln, die zu Biodiversitätskipppunkten (BD-TPs) in den südamerikanischen Entwaldungszonen des Amazonasbeckens, Cerrado und Gran Chaco führen könnten. Dadurch wird das Systemverständnis zur Rolle der Biodiversität und deren Auswirkungen auf die Bereitstellung der Ökosystemfunktionen und -services auf der lokalen und ökoregionalen Skala entscheidend verbessert. Biodiv4Future_UFZ wird vor allem die konzeptuelle Arbeit in der quantitativen Erfassung und Charakterisierung von Biodiversitätskipppunkten, die Erarbeitung der Modellierungskonzepte und die Erstellung der Analyse und Monitoringtools übernehmen. Die beteiligten Wissenschaftler am UFZ werden dabei an den vom PIK organisierten regionalen Workshops in Brasilien und Argentinien teilnehmen. So wird Biodiv4Future_UFZ nach dem Prinzip des Co-Designs, notwendige Modellierungs- und Analysekonzepte mit südamerikanischen Partnern aus Wissenschaft, Naturschutz und Politik erarbeiten und diese in regionalen und thematischen Workshops entwickeln, gemeinsam verbessern und für die Hauptphase des Projektes vorbereiten.

Schlagworte

Amazonas, Biodiversitätskipppunkt, Landnutzungs-, Modellierungskonzept, Vegetations- und Biodiversitätsmodelle
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...