« Projekte
Die Berufsausbildungseingangsphase. Anforderungen und Bewältigungsstrategien von Auszubildenden mit und ohne Migrationshintergrund.
Projektbearbeiter:
Silke Lange
Finanzierung:
Haushalt;
Die Berufsausbildungseingangsphase ist als Gegenstand empirischer Forschung bisher weitgehend vernachlässigt worden. Untersuchungen, die Auszubildende mit Migrationshintergrund in dieser Übergangspassage näher in den Blick nehmen, liegen bisher nicht vor. Ziel des vorliegenden Forschungsprojektes ist es, Aussagen über kulturspezifische Wahrnehmungen von Anforderungen und die Auswahl der Bewältigungsstrategien in der Berufsausbildungseingangsphase sowie deren Einfluss auf den Verlauf dieser sensiblen Phase zu treffen.

Dafür ist am Beispiel der Berufsausbildung im KfZ-Handwerk beschreibendes und erklärendes Wissen über die sensible Phase des Eintritts in die duale Berufsausbildung zu gewinnen, das die Risikofaktoren vorzeitiger Vertragslösungen sowie Probleme Auszubildender (mit und ohne Migrationshintergrund) in der Berufsausbildungseingangsphase beschreibbar, vergleichbar und erklärbar machen kann. Langfristig kann damit die (bildungspolitische) Diskussion über Maßnahmen zur Vorbeugung vorzeitiger Vertragslösungen um den Personenkreis der Auszubildenden mit Migrationshintergrund erweitert werden.

Schlagworte

Auszubildende mit Migrationshintergrund, Berufsausbildungseingangsphase, Vorzeitige Vertragslösung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...