« Projekte
Analyse des Sekretoms der Pathogenese von Colletotrichum graminicola (SFB 648, Teilprojekt A5)
Projektbearbeiter:
Jorrit-Jan Krijger, Michael Behr
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Pilzliche Pflanzenpathogene mit biotrophen Wachstumphasen, wie der hier bearbeitete hemibiotrophe Colletotrichum graminicola, sind darauf angewiesen, Abwehrreaktionen des Wirtes zu vermeiden. Warum die Abwehr des eindringenden Pathogens trotz vorhandener "innate immunity" des Wirtes ausbleibt, ist bisher unverstanden. Wir gehen der Hypothese nach, dass sekretierte Proteine des Pilzes an der Suppression der pflanzlichen Abwehr beteiligt sind. Unklar ist zur Zeit jedoch, welche Gene des Pilzes in solche Prozesse eingreifen, ob bzw. wie deren Regulation in einem Netzwerk abgestimmt ist und wie die molekulare Kommunikation mit den Abwehrmechanismen der Wirtspflanze erfolgt. Folgende Fragestellungen werden in diesem Projekt bearbeitet: - Welche Gene, die für sekretierte Proteine codieren, werden während der Pathogenese exprimiert? - Welche dieser Genprodukte sind essentiell für die Etablierung der Biotrophie bzw. den Wechsel in die nekrotrophe Phase? - Wo sind diese Genprodukte lokalisiert? - Welche dieser Genprodukte sind an der Definition des Wirtsspektrums beteiligt? - Welche dieser Genprodukte greifen in welcher Weise in die Regulation der pflanzlichen Abwehr ein?

Schlagworte

Colletotrichum graminicola, Mais, Pflanze-Pilz-Interaktion, Sekretom
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...