« Projekte
Die Aminosäuretransporter PAT1 und PAT2: Pharmazeutische Relevanz, physiologische Modulation und essentielle Strukturelemente
Projektbearbeiter:
Dr. Linda Laug, Dipl.-Biochem. Katja Zebisch, Valerie Voigt
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Forschergruppen:
Dieses Projekt beschäftigt sich mit den 2002 klonierten Aminosäure-Cotransportern PAT2 und PAT1. Diese Carrier transportieren neben ihren physiologischen Substraten auch Arzneistoffe. Bisher haben wir an Mechanismus und Substratspezifität von PAT1 gearbeitet; in diesem  Projekt wollen wir (i) essentielle Strukturelemente von PAT2, (ii) das Zusammenspiel von PAT1 und PAT2 mit weiteren epithelialen Prolintransportern und mit dem Taurintransporter TAUT sowie (iii) die Modulation der Carrier durch extra- und intrazelluläre Signale aufklären. Es soll sich intensiv mit PAT2 beschäftigt werden: Von diesem System kennt man nur die Primärstruktur, einige Daten zum Mechanismus und die prinzipielle Substratspezifität. Seine physiologische Funktion, seine funktionelle Zell- und Gewebeverteilung und die pharmazeutischen Möglichkeiten sind noch zu klären.

Schlagworte

Drug Delivery, Membrantransport

Publikationen

2012
Die Daten werden geladen ...
2011
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
2008
Die Daten werden geladen ...
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...