« Projekte
Altenpflegeausbildung in Deutschland Spezialisierung oder Generalisierung? oder Warum greift die Idee einer generalistischen Pflegeausbildung zu kurz?
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Die Dissertation von Ursula Kriesten befasst sich mit der Frage, ob die Altenpflege-ausbildung in Deutschland berufseigenständig weiterentwickelt, oder in eine generalistische Pflegeausbildung überführt werden soll. Es wird der Frage nachgegangen, ob die Idee der generalistischen Pflegeausbildung bei der Weiterentwicklung der Pflegeberufe, insbesondere der Altenpflege, zu kurz greift. Die Dissertation untersucht die Forschungsfrage u.a. in den Perspektiven: historische Entwicklung, altersassoziierte Bedarfe, kommunale-, ökonomische- und ethische Herausforderungen, Profilbildung und Professionalisierung, Strukturen der Berufsbildung und Qualifizierung, sowie altersassoziierte Forschung und Wissenschaft. Methode Es handelt sich um eine historisch-, quellenkritische Literatur-, und Dokumentenanalyse. Die Forschungsarbeit wird methodisch durch aktuell durchgeführte Experteninterviews ergänzt. Weiter werden Instrumente der Betriebswirtschaftslehre eingesetzt, um Inhalte der ökonomischen Perspektive zu analysieren. Erwartete Ergebnisse Analyseergebnisse, und wissenschaftlich fundierte Begründungen, die für oder gegen den strukturellen und inhaltlichen Erhalt und die Weiterentwicklung einer eigenständigen Altenpflegeausbildung in Deutschland sprechen.

Schlagworte

Altenpflegeausbildung, Generalisierung, Generalistik, Spezialisierung, generalistische Pflegeausbildung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...