« Personen
Portraitbild

apl. Prof. Bernhard Westermann

Weinberg 3

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 55821300

bwesterm@ipb-halle.de

Zur Homepage

Profil

Vita

Lebenslauf und wissenschaftlicher Werdegang Bernhard Westermann geb.: 20. 04. 1962 in Oelde, Kr. Warendorf verheiratet, zwei Töchter

Schule

1968 - 1972

Edith Stein Grundschule, Oelde

1972 - 1981

Thomas Morus Gymnasium, Oelde


  Studium

1981 - 1986

Universität-GH Paderborn

Feb. 1984

Diplom-Vorprüfung

Feb. 1986

Diplom-Hauptprüfung

Feb.- Dez.1986

Diplomarbeit an der Universität Osnabrück unter der Anleitung von Prof. Dr. F. Seela; Titel: "Desoxyribofuranoside von Alkoxypyrrolo[2,3-d]-und Pyrazolo[3,4]-pyrimidinen


  Doktorarbeit

Jan. 1987 -          Sept. 1989

Universität-GH Paderborn Anfertigung der Dissertation unter Leitung von Prof. Dr. W. Sucrow und Prof. Dr. H.-J. Altenbach; Titel: "Untersuchungen zum Aufbau von chiralen Bicyclohexylsystemen als potentiell flüssigkristalline Verbindungen

Sept. 1989

Promotion zum Dr. rer. nat.


  Post-Doc Tätigkeit

Jan. 1990 -          Aug. 1991

University of Toronto, Toronto, Ontario, Canada unter der Betreuung von
 Prof. Dr. Dr. J. B. Jones


  Habilitation/Professur

Nov. 1991 -          April 1997 20. Okt. 1997 05. Nov. 1997 02. Juni 2004 08. Dez. 2004

Arbeiten zur Habilitation; Titel: "Enantiomerenreine b-Ketoester, biokataly­tische Herstellung, synthetische Anwendungen im Arbeitskreis von Prof. Dr. K. Krohn Lehrvortrag an der Universität-GH Paderborn Verleihung der Lehrbefugnis für Organische Chemie Verleihung einer apl.-Professur an der Universität Paderborn Umhabilitation an die Martin-Luther Universität, Halle


   Anstellungen          

1986 - 1989

Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität-GH Paderborn

1990 - 1991

Stipendiat des NSERC (National Science and Research Council of Canada)

Nov. 1991 -         Okt. 1997

Wissenschaftlicher Assistent (C1) an der Universität-GH Paderborn im Bereich Organische Chemie

Nov. 1997 -         Sept. 2003

Hochschuldozent (C2) an der Universität-GH Paderborn im Bereich Organische Chemie

Okt. 2003 -         März 2004

Vertretung einer C3-Professur an der Universität Paderborn (Vertretung Prof. Risch)

seit April 2004

Gruppenleiter am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie, Halle


  Auszeichnungen, Preise

1989

Studienabschlußstipendium des Fonds der Chemischen Industrie

1995

Preis der Universität-GH Paderborn für besondere Qualität in der Lehre

2001

Forschungspreis der Universität Paderborn


  Kongressorganisation

1996 - 1998

5.- 7. Nachwuchswissenschaftlertreffen "Bioorganische Chemie an der Universität-GH Paderborn


  Gesonderte Aufgaben im Fachbereich Chemie der Univ. Paderborn

1996 - 2003  1998 - 2004 1999 - 2002 1999 - 2004 2003 - 2004 2003 - 2004   2003 - 2004

Mitglied in sechs Berufungs- und zwei Habilitationskommissionen Mitglied der Kommission für Forschung und wiss. Nachwuchs der Univ. Paderborn Bibliotheksbeauftragter des Fachbereiches Mitglied des Fachbereichsrates Mitglied des Prüfungsausschusses: Lehramt Mitglied im Sprecherteam des Graduiertenkollegs (Beantragungsphase) Vertreter der Organischen Chemie im Arbeitskreis: Sicherheit, Gesundheit, Umweltschutz Ausrichtung der BA/MS-Studieninhalte Organische Chemie (mit Prof. Dr. Fels)


  Gesonderte Aufgaben am Leibniz-Institut für Pflanzenbiocheme

seit Juni 2004 seit Feb. 2007

Sicherheitsbeauftragter des Institutes Koordinator EU-SME Projekt: Innovative Pathways, MCRplus

Publikationen

Top-5 Publikationen

Die Daten werden geladen ...

Publikationsliste

2015
Die Daten werden geladen ...
2014
Die Daten werden geladen ...
2013
Die Daten werden geladen ...
2012
Die Daten werden geladen ...