« Personen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Portraitbild

Leipziger Straße 44

39120

Magdeburg

Tel.+49 821 45041633

susanne.metzner@phil.uni-augsburg.de

Zur Homepage

Prof. Dr. Susanne Metzner

In der Therapie ist die Musik Bestandteil einer sozialen Gesamtsituation gleich einer Psychotherapie, die innerhalb eines umfassenderen historischen und soziokulturellen Kontextes spielt. Von besonderem Interesse der hier aufgeführten Forschungsprojekte sind zum einen die Entstehungsbedingungen und Einflüsse des Musikerlebens für den Menschen zum anderen die musikalischen Prozesse in der Therapie, die sich in der Beziehung von PatientIn und TherapeutIn entfalten. Es wird dabei nicht von monokausalen Wirkungen ausgegangen sondern von komplexen bio-psycho-sozialen Wechselbeziehungen, die zu beschreiben und zu analysieren sind. In den teils empirischen teils theoriegenerierenden Forschungsprojekten geht es um den Menschen, der extremen psychophysische Belastungen wie Schmerz, Traumatisierung, Realitätsverluste ausgesetzt ist und um die Linderung von Leiden oder die Unterstützung bei (Selbst-)Heilungsprozessen.

Forschungsnews • Profil • Service

News

Vita

Studienabschlüsse   Diplom-Sozialpädagogin (FH) (Berlin, 1979) Diplom-Musiktherapeutin (Hamburg, 1988) Diplom-Blockflötistin (Hamburg, 1992)   

Weiterqualifizierung   Promotion zum doctor scientiae musicae (1998) Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (1999), §   Habilitation zum doctor scientiae musicae habilitatus und Verleihung der Venia legendi für das Fachgebiet Psychosomatische Musiktherapie an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (2015)

Auszeichnung   Forschungspreis 2011 der Hochschule Magdeburg-Stendal für das kooperative Forschungsprojekt mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zum Thema: The influence of music and music therapy on pain induced neuronal oscillations measured by MEG  

Hauptberufliche Tätigkeiten und Positionen   Seit 2016 Professorin für Musiktherapie an der Phil.-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg / wissenschaftliche Leitung des MA Musiktherapie; seit 2015 venia legendi 'Psychosomatische Musiktherapie' an der Medizinischen Fakultät der OvGU Magdeburg; von 2001 bis 2016 Professorin für Musiktherapie an der Hochschule Magdeburg-Stendal / Koordinatorin und Lehrende verschiedener Studiengänge an der Hochschule Magdeburg-Stendal, darunter Diplom-Studiengang Musiktherapie, MA Methoden Musiktherapeutischer Forschung und Praxis, MA Interdisziplinäre Therapie in der psychosozialen Versorgung sowie wb. Studienprogramm Musiktherapeutische Schmerzbehandlung; Freiberufliche Tätigkeit als Supervisorin (1997-2002) Teilzeitprofessorin am Institut für Musiktherapie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (1991-2002)Diplom-Musiktherapeutin in der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie des Allg. Krankenhauses Hamburg-Bergedorf (1990-2000) lehrbeauftragte Dozentin im Zusatzfachstudium "Musiktherapie an der Fachhochschule für Sozialpädagogik in Hamburg (1989-1993)selbständige Tätigkeit als Diplom-Musiktherapeutin in freier Praxis, Musiktherapie mit Kindern, Eltern-Begleitung (1988-1990)   Kinder-, Jugend- und Behindertenarbeit als Diplom-Sozialpädagogin (FH) bei der Ev.-luth. Kirchengemeinde Ahrensburg (1981-1988)  

Externe Lehr- und Prüfungstätigkeiten (Musik- und Psychotherapie)   MA- und PHD-Studiengang, Temple-University, Philadelphia, USA (seit 2004) Lemmensinstitut, Katholiek Universitaet, Leuven, Belgien (2011) Grieg Akademy, University of Bergen, Norwegen (2009) Bar Ilan University, Ramat Gan, Israel (2008) MA-Studiengang, Universität Limerick, Irland (2005) Supervisorin beim Magdeburger Ausbildungsinstitut für Psychotherapeutische Psychologie (seit 2005) PHD-Studiengang, Universität Aalborg, Dänemark (2004-2010) MA-Studiengang, Universität der Künste, Berlin (2004) Sejong-Universität, Seoul, Südkorea (2002-2003) Lindauer Psychotherapiewochen (1997-2001) Ehem. Zusatzstudiengang, Fachhochschule Frankfurt a. M. (1999)  

Mitgliedschaft in wiss. Beiräten Wiss. Beirat der Musiktherapeutischen Umschau (seit 2011) Voices online (Peer-Review-Tätigkeit) (seit 2010) Music and Medicine (Peer-Review-Tätigkeit) (seit 2010) Advisory Editorial Board des Nordic Journal of Music Therapy (seit 2009) Vertrauensdozentin der Friedrich-Ebert-Stiftung (seit 2013)

ausführliche Informationen unter www.susannemetzner.de

Expertenprofil

Die Interessen- und Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. sc. mus. habil. Susanne Metzner liegen auf der psychoanalytischen Musiktherapie und  in interdisziplinären Schnittfeldern auf dem Gebiet der Geistes- und Humanwissenschaften: Psychoanalyse, Philosophie/Ästhetiktheorie, Musik- und Kulturwissenschaften. Ihre klinischen Schwerpunkte liegen in der Behandlung schwerer psychischer Störungen und in der Musik-imaginativen Schmerzbehandlung in der Psychosomatik.

Serviceangebot

  • Vorträge zur Musiktherapie mit Schwerpunkt Behandlung psychischer Störungen, Schmerzbehandlung
  • Beratung zur wissenschaftlichen Begleitforschung von klinischer Musiktherapie
  • Gutachtertätigkeit bei Akkreditierung
  • Gutachtertätigkeit bei Veröffentlichungen

Forschung • Kooperationen

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Kooperationsliste

  • Forschungsgruppe Musiktherapie an der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie OvGU Magdeburg

Publikationen

Publikationsliste

2017
Die Daten werden geladen ...
2016
Die Daten werden geladen ...
2015
Die Daten werden geladen ...
2014
Die Daten werden geladen ...
2013
Die Daten werden geladen ...
ältere
2012
Die Daten werden geladen ...
2011
Die Daten werden geladen ...
2010
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
2007
Die Daten werden geladen ...
2006
Die Daten werden geladen ...
2005
Die Daten werden geladen ...
2004
Die Daten werden geladen ...
2003
Die Daten werden geladen ...
2002
Die Daten werden geladen ...
2000
Die Daten werden geladen ...