« Neuigkeiten
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Fujitsu erforscht den Betrieb hochleistungsfähiger Computertechnologie an der Uni Magdeburg
Fujitsu erforscht den Betrieb hochleistungsfähiger Computertechnologie an der Uni Magdeburg
von MSc Hendrik Müller

Der IT-Global Player Fujitsu startet gemeinsam mit Wissenschaftlern der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) ein Forschungsprojekt zu hochleistungsfähigen Computertechnologien der Datenspeicherung. Dazu haben der Global CIO International Business Fujitsu, Benno Zollner, sowie der Senior Vice President Product Development Group, Jens-Peter Seick, gemeinsam mit dem Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, Prof. Dr. Klaus Turowski, auf einer Kickoff-Veranstaltung am 10.10.2013 ihre künftige intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit präsentiert. Auch der Rektor der Universität, Prof. Dr. Jens Strackeljan, und der Dekan der Fakultät für Informatik, Prof. Dr. Gunter Saake, waren zugegen.

In Zusammenarbeit mit der Fakultät für Informatik und dem Magdeburg Research and Competence Cluster (MRCC) wird Fujitsu künftig an der Universität Magdeburg den effizienten Betrieb so genannter In-Memory Datenbanken untersuchen. Diese neue Technologie ermöglicht es, ganze Datenbanken vollständig innerhalb des Arbeitsspeichers eines Computersystems zu halten, statt auf die Daten einer Festplatte zurückgreifen zu müssen. Diese neu entwickelten Systeme sollen dafür sorgen, dass riesige Datenmengen künftig wesentlich schneller übertragen, verarbeitet und ausgewertet werden können.
Mit dem Ausbau der Kooperation mit dem Weltunternehmen Fujitsu wird es eine personelle und technische Erweiterung des Fujitsu Labors am Standort geben und Magdeburg weiter als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort gestärkt werden.

weitere Informationen :
Magdeburg Research and Competence Cluster (MRCC)
Fujitsu