« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Zähigkeitsoptimierte heterophasige Polyolefinwerkstoffe
Projektbearbeiter:
I. Kotter, J. Kraberg
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Zähigkeitsoptimierte heterophasige Polyolefinwerkstoffe
Messplatz für die In-Situ Messung des Schädigungsverhalten von Kunststoffen
Die Zähigkeit von Polypropylenwerkstoffen bei tiefen Temperaturen und bei schlagartiger Beanspruchung kann durch den Einbau von EPR-Teilchen oder durch Copolymerisation mit niedrigen a-Olefinen erhöht werden. Mit dieser Zähigkeitssteigerung geht häufig eine Verminderung der Festigkeit und Steifigkeit einher. Erste eigene Entwicklungsprodukte zeigen, dass durch das Einbringen von sehr kleinen harten Partikeln eine Verbesserung der Schlagzähigkeit ohne Verlust an Steifigkeit und Wärmeformbeständigkeit erzielt werden kann. Zur Optimierung derartiger Materialien ist die Kenntnis der Haupteinflussparameter und der zähigkeitssteigernden Mechanismen von grundlegendem Interesse. Der Zusammenhang zwischen Struktur, Morphologie und Eigenschaften soll an Modellsystemen mit nanoseparierten Hart- und Weichpartikeln betrachtet werden und eine mehrparametrige Beschreibung der unterschiedlichen Phasen des Bruchprozesses mit bruchmechanischen Werkstoffkenngrößen erfolgen, um einen wesentlichen Beitrag zur Quantifizierung der das Zähigkeitsverhalten bestimmenden Morphologieparameter in Abhängigkeit von der Konzentration und der Temperatur leisten zu können. Für den jeweiligen Anwendungsfall hinsichtlich ihrer Steifigkeit, Festigkeit und Zähigkeit optimierte heterophasige Polyolefinwerkstoffe sollen gemeinsam mit dem Industriepartner bis zur technischen Herstellungsreife entwickelt werden.

Schlagworte

Festigkeit, Morphologieparameter, Optimierung, Steifigkeit, Zähigkeit

Publikationen

2005
Die Daten werden geladen ...
2004
Die Daten werden geladen ...
Kontakt
apl. Prof.  Dr.  habil. Wolfgang Grellmann

apl. Prof. Dr. habil. Wolfgang Grellmann

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Zentrum für Ingenieurwissenschaften (bis 09/2016)

Eberhard-Leibnitz-Straße 2

06217

Merseburg

Tel.+49 3461 462777

wolfgang.grellmann(at)iw.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...