« Projekte
Verfahrensgerechtigkeit bei der Verteilung von Lebenschancen in der Medizin am Beispiel des Transplantationsrechts
Projektbearbeiter:
Sven Wedlich
Finanzierung:
Haushalt;
Das vieldiskutierte Thema der selektiven Allokation von viel zu wenig Spenderorganen an behandlugbedürftige Patienten ist der sowohl ethsch als auch rechtliche sensible Rahmen, in dem die Dissertation der Frage der Verfahrensgerechtigkeit nachgeht. Zugänge werden aus soziolihischer, philosophischer und dann dem Schwerpunkt nach aus rechtlicher Sicht gesucht. Im Mittelpunkt steht die Beurteilung des Ablaufs des Verteilungsverfahrens und sodann insbesondere die Leegitimation der in diesem Verfahren integrierten Entscheidungsgremien.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...