« Projekte
Teilnahme an Task 28 zur Sozialen Akzeptanz von Windenergie der Internationalen Energieagentur
Finanzierung:
Bund;
Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Fachdisziplinen forschen zur sozialen Akzeptanz von Windenergieanlagen. Um einen internationalen, interdisziplinären Austausch zu ermöglichen, wurde die Task 28 zur sozialen Akzeptanz der Windenergie der Internationalen Energieagentur initiiert. Eine Arbeitsgruppe, zusammengesetzt aus ausgewählten Wissenschaftler/innen und Experten/innen, trifft sich über einen Zeitraum von drei Jahren. Dr. Hübner bringt u. a. die Perspektive der sozialwissenschaftlichen Akzeptanzforschung ein. Die Unterstützung des BMU bei der Teilnahme am Task 28 trägt dazu bei, bestehende Untersuchungen und Erfahrungen zur sozialen Akzeptanz von WEA zu systematisieren und in praktische Handlungsempfehlungen umzusetzen. Offene Fragen werden eruiert und weiterführende Forschungsfragen abgeleitet.An der Task 28 beteiligen sich insgesamt 10 Länder.  Neben der Schweiz, die den Operating Agent stellt, sind skandinavischen Ländern Dänemark, Finnland und Norwegen vertreten. Weitere europäische  Teilnehmerländer sind neben Deutschland die Niederlande und Irland. Vertreten sind ebenfalls Japan, Kanada sowie die USA. Eine öffentliche zugängliche Datenbank wird fortlaufend erstellt. Diese enthält Information zu WEA Projekten sowie Literaturquellen. Die Datenbank sowie weitere Information zur Task 28 sind frei zugänglich unter: http://www.socialacceptance.ch/

Anmerkungen

An der Task 28 beteiligen sich Experten aus insgesamt 10 Länder.

Schlagworte

Akzeptanz Erneuerbarer Energien, Umweltpsychologie, Windenergie
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...