« Projekte
Die Synagoge in Dessau 1908-1938 - Eine visuelle Rekonstruktion
Projektleiter:
Projektbearbeiter:
Jörn Korn ), Steffen Blechschmidt
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Die Synagoge in Dessau 1908-1938 - Eine visuelle Rekonstruktion
Heute gibt es nur noch wenige Spuren der Dessauer Synagoge.Das prachtvolle Gebäude in der Steinstraße war ein regionales Zentrum der jüdischen Kultur und gab dem Dessauer Stadtbild durch den hohen Kuppelbau mit Wochentagssynagoge, Innenhof und Gemeindehaus einen besonderen Charakter. 1938 brannte diese Synagoge als eine der Ersten in Deutschland.In einem gemeinsamen Projekt der Hochschule Anhalt (FH) mit dem Museum Synagoge Gröbzig wurden die wenigen erhaltenen Fotos und Zeichnungen zusammengetragen,in 3D-Daten umgewandelt und mit Hilfe moderner CAD-Technologie visualisiert.Ein Animationsfilm vermittelt dem Museumsbesucher einen umfassenden Eindruck der Wirkung dieses Bauwerkes auf den Menschen und macht somit einen verlorenen Teil Dessauer Stadtarchitektur wieder erlebbar.

Schlagworte

3D-Visualisierung, Animationsfilm, CAD
Kontakt
Prof. Angela Zumpe

Prof. Angela Zumpe

Hochschule Anhalt

FB 4: Design

Schwabestr. 3

06846

Dessau-Roßlau

Tel.+49 340 51971737

a.zumpe@design.hs-anhalt.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...