« Projekte
Soziales Wissen- Spezifikation, Diagnostik und Validierung des Konstrukts im nomologischen Netzwerk von akademischer und sozialer Intelligenz
Projektbearbeiter:
Janine Nötzold
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Dieses von der Graduiertenförderung finanzierte Teilprojekt ist an das DFG-Projekt soziale Intelligenz angegliedert. Ziel ist die Spezifizierung und Ausdifferenzierung des bislang in der Literatur unscharf gefassten Konzepts des sozialen Wissens und die Untersuchung seiner Beziehung zur sozialen und akademischen Intelligenz. Hierbei beschränken wir uns auf berufsbezogenes soziales Wissen. Die bisherige Arbeitsdefinition meint damit Regeln über akzeptierte Verhaltensweisen in beruflichen Interaktionssituationen.   Zunächst wurde ein sozialer Wissenstest konstruiert, der Wissen über die soziale Akzeptanz von Verhaltensweisen in sozialen Interaktionen in verschiedenen Berufskontexten erfasst. Berücksichtigt wurden die Berufsfelder Klinischer Psychologe, Friseur, Produktionsarbeiter Metallindustrie, Lehrer und Fachinformatiker für Systemintegration. Die Operationalisierung von sozialem Wissen erfolgt mit Hilfe eines Situational Judgement Test", der realistisches Schriftmaterial aus dem Berufsalltag verschiedener Personen nutzt. Die Testkonstruktion wird mit Hilfe der Critical Incidents Technique realisiert, bei der Experten und Berufsanfänger aus verschiedenen Berufsfeldern typische soziale Interaktionssituationen liefern, in denen kontextspezifisches soziales Wissen nötig ist. Die so gewonnenen Situationsbeschreibungen werden den Probanden schriftlich präsentiert und mit Hilfe von Video- oder Bildvorstellungen der Unternehmen ergänzt, um durch zusätzliche Kontextinformationen die Berufsfelder so realistisch wie möglich abzubilden. Die Auswertung des Tests erfolgt durch ein Expertenscoring, da Personen mit langjähriger Berufserfahrung ein umfangreicheres soziales Wissen erworben haben sollten. Hierzu werden seit April 2008 Experten aus den fünf Berufsfeldern gesucht, die bereit sind, den entsprechenden Fragebogen in einer Papier und Bleistift - oder einer Onlineversion zu beantworten. Eine Vorstudie mit Psychologiestudenten ergab Hinweise auf hinreichend gute Reliabilität der entwickelten Messinstrumente. Auf Itemebene zeigte ein erster Vergleich der bislang vorliegenden Experten- mit den Novizenantworten signifikante Unterschiede.   Im Rahmen der Hauptstudie des DFG-Projekts werden seit November 2008 die psychometrischen Gütekriterien und die Konstruktvalidität des neu entwickelten Tests an einer alters- und bildungsheterogenen Stichprobe überprüft. Die Struktur des sozialen Wissens soll überprüft und die Zusammenhänge des sozialen Wissens mit akademischem Wissen und mit Facetten der sozialen Intelligenz (wie soziales Verständnis) sollen untersucht werden.

Schlagworte

akademische Intelligenz, akademisches Wissen, soziale Intelligenz, soziales Wissen
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...