« Projekte
Soccer Ticket Sales and Identity Economics
Projektbearbeiter:
Matthias Peiss, Roland Kirsten
Finanzierung:
Haushalt;
Das Projekt analysiert, warum es profitabel für Fussballclubs sein kann, Eintrittskarten zu geringeren als den Marktärumenden Preisen anzubieten sowie Sekundärmärkte (auf denen Tickets zu höheren Preisen weiterverkauft werden) zu unterbinden. Der Erklärungsansatz bezieht sich auf das Konzept der "identity economics", wonach die Identifizierung der Fans mit ihrem Club (und dmait die zukünftige Zahlungsbereitschaft für Tickets) von der Anzahl der besuchten Spiele abhängen könnte.

Schlagworte

identity economics, ticket scalping
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...