« Projekte
Signalanalyse für die schallgestützte Niederschlags- und Winderfassung
Finanzierung:
Bund;
Im Rahmen der Klimaforschung sowie zur Vorhersage von Wetterlagen ist u. a. die Erfassung von Niederschlagsmengen erforderlich. Der Ansatz der Schallemissionsanalyse im Frequenzbereich beruht auf der empirischen Erfahrung, dass Niederschlag je nach Stärke und Art ein charakteristisches Geräusch mit hohem Wiedererkennungswert erzeugt. Die Herausforderung dieses Ansatzes liegt demnach neben dem Auffinden quantitativer Zusammenhänge zwischen Niederschlagsart und –menge und Frequenzbändern in der optimierten Gestaltung der Prallplatte. Neben akustischen Methoden ist die Einbeziehung weiterer Sensorprinzipien zu prüfen. Wünschenswert ist die Nutzung moderner Sensorplattformen für andere Messgrößen, insbesondere Windgeschwindigkeit und Windrichtung.

Schlagworte

Extremwetter, akustische Niederschlagsmessung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...