« Projekte
SFB 762 TP A3 - Atomare Struktur und lokale elektronische Spektroskopie komplexer Oxidstrukturen
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
SFB 762 TP A3 - Atomare Struktur und lokale elektronische Spektroskopie komplexer Oxidstrukturen
Manganoxidinseln auf einem metallischem Substrat (STM-Aufnahme)
Für zukünftige, maßgeschneiderte Funktionalität von oxidischen Heterostrukturen ist das Verständnis der grenzflächenvermittelten Kopplung ein wichtiger Meilenstein. Zentrales Ziel dieses Projektes ist dabei die Aufklärung der atomaren Struktur komplexer Oxidschichten mittels Rastertunnelmikroskopie (STM) und Beugung langsamer Elektronen (LEED) und die Bestimmung der damit verbundenen lokalen elektronischen und ferroelektrischen Eigenschaften, die mit Rastertunnelspektroskopie (STS) und Photoemissions­elektronen­mikroskopie (PEEM) auf Nanometerskala abgebildet werden. Im Mittelpunkt des Interesses stehen ultradünne Oxidschichten der Übergangsmetalle, insbesondere auch ferroelektrisch-ferri­magnetische Oxid-Oxid-Systemen bzw. das multiferroische BiFeO3 in Hinblick auf atomare Grenzflächenstruktur und lokale Spektroskopie. Gekoppelt wird dies mit Untersuchungen der ferroelektrischen und magnetischen Domänenstruktur mit PEEM und piezoelektrischer Rasterkraftmikroskopie (PFM).

Schlagworte

Ferroelektrische Nanostrukturen, Oberflächen, Oberflächenanalytik, Oxid-Filme, Oxidische Oberflächen, Photo-Elektronen-Spektroskopie (XPS), Photoelektronenmikroskopie, Rasterkraftmikroskopie, Rastertunnelmikroskopie

Publikationen

2012
Die Daten werden geladen ...
2011
Die Daten werden geladen ...
Kontakt
Prof. Dr. Wolf Widdra

Prof. Dr. Wolf Widdra

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Naturwissenschaftliche Fakultät II

Institut für Physik

Von-Danckelmann- Platz 3

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5525361

Fax:+49 345 5527160

wolf.widdra(at)physik.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...