« Projekte
Russland zwischen Ost und West? Konzeptualisierungen nationaler Identität
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Ausgehend von der These, dass sich die neuere russische Kultur über "kulturelle Übersetzung" konstituiert, werden Probleme, funktionale Aspekte, Strategien und Modi der Selbstbeschreibung dieser Kultur in einer spannungsreichen Verflechtung von Eigenem und Fremden erörtert. Diskutiert werden russische geschichtsphilosophische und kulturologische Optionen, Perspektiven und Strategien, die das Verhältnis Russlands zum Westen in vielen Nuancen zwischen Dialog und Konflikt thematisiert haben. Analysiert werden folgende Argumentationsmuster: Ambition und Wettstreit, Replik, Kompatibilität, Kipp-Effekt, Pro et contra, das Substantiell Andere. Die meisten der für die Studie relevanten Konzeptionen bzw. Konstrukte, auch dezidiert antiwestliche basieren letztlich theoretisch oder methodisch weitgehend auf übersetzten westlichen Ideen.

Schlagworte

Russland und der Westen, kulturelle Übersetzung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...