« Personen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html

Profil

Vita

1980-1984 Studium (Slavische Philologie und Geschichte) an der HUB; 1984-1991 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentralinstitut für Literaturgeschichte (AdW) Berlin; 1987 Promotion; 1992-1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und DFG-Projektleiterin am "Forschungszentrum Europäische Aufklärung" in Berlin/Potsdam; 1997 Habilitation; 1996 Konzipierung und Durchführung der internationalen Tagung "Russische Aufklärungsrezeption im Kontext offizieller Bildungskonzepte (1700-1825); 1996-1999 Leitung des "Studienkreises für vergleichende Kulturgeschichte Osteuropas" in Potsdam; 1998 Vertretungsprofessur; 1998 (gemeinsam mit Prof. Klaus Zernack, FU Berlin) Konziperung und Durchführung der Tagung "Stanislaw August Poniatowski und das Europa der Aufklärung"; zahlreiche Studienaufenthalte am "Institut russkoj literatury" in St. Petersburg; 1999 Mitveranstalterin der DGEJ-Tagung "Übersetzung und Spracherwerb" in Potsdam; seit 1999 Professur für Slavische Philologie/Literaturwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, zugleich zuständig für Kulturwissenschaft; 1999-2010 Direktoriumsmitglied des Interdisziplinären Zentrums für die Erforschung der europäischen Aufklärung (IZEA); seit 2002 Koordinatorin für die Polen- und Russlandstudien innerhalb des Studienganges "Interkulturelle Europa- und Amerikastudien"; 2004 Konzipierung und Durchführung der "VII International Conference of the Study Group on Eighteenth-Century Russia" an der Leucorea in Wittenberg; gemeinsam mit Prof. Jekatherina Lebedewa (Heidelberg) seit 2006 Herausgabe der Reihe "Ost-West-Express. Kultur- und Übersetzung" bei Frank & Timme Verlag für wissenschaftliche Literatur in Berlin (bis Anfang 2014 sind bereits 19 Bände erschienen); jährliche Durchführung interdisziplinärer Workshops des "Interdisziplinären Forschungskreises Empathie  -  Tabu  -  Übersetzung" (IFETÜ).

Expertenprofil

Literatur- und Kulturgeschichte Russlands und Polens
  • Empathie und Tabu(bruch) in Kultur und Literatur
  • Trauma, Empathie und Tabu
  • Arzt-Patient-Kommunikation in literarischen Texten
  • Aufklärungsrezeption und Kulturkonzepte im 18. Jahrhundert
  • Freimaurerei und Aufklärung in Russland und Polen
  • Zensur und semantische Herrschaft
  • Kulturelles Gedächtnis in Russland und Polen
  • Kulturelle Übersetzung
  • N.M.Karamzin und sein literarisches Umfeld
  • Göttingen und Russland im 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts

Forschung • Kooperationen

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Kooperationsliste

  • Prof. Dr. Jekatherina Lebedewa, Universität Heidelberg
  • Study Group on Eighteenth-Century Russia

Publikationen

Publikationsliste

2017
Die Daten werden geladen ...
2016
Die Daten werden geladen ...
2015
Die Daten werden geladen ...
2014
Die Daten werden geladen ...
2013
Die Daten werden geladen ...
ältere
2012
Die Daten werden geladen ...
2011
Die Daten werden geladen ...
2010
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
2008
Die Daten werden geladen ...
2007
Die Daten werden geladen ...
2005
Die Daten werden geladen ...
2003
Die Daten werden geladen ...