« Projekte
Rollenverteilung von Metall bindenden Faktoren bei der Metallhomöostase
Projektbearbeiter:
Wiebke Zschiesche
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Es soll versucht werden, Einblicke in das komplexe Netzwerk zur stress- und entwicklungsabhängigen Regulation der Metallhomöostase und der Metallentgiftung in Pflanzen zu erhalten. Ausgehend von ausgewählten Klonen werden mittels Überexpression und anschließender Immunisierung Antikörper hergestellt. Die Antikörper werden eingesetzt, um zu klären, wann und wo die kürzlich von uns identifizierten Proteine der Metallhomöostase auftauchen. Um eine funktionelle Zuordnung der einzelnen Faktoren im Geschehen der Schwermetall-Homöostase und der Schwermetall-Entgiftung zu ermöglichen, sollen zum einen zu definierten Zeiten und in definierten Kompartimenten der Pflanze mit den Antikörpern die spezifischen Metallbinde-Faktoren detektiert und Gehalte der Phytochelatine und Schwermetalle analysiert werden. Dazu soll auch die Einzelzell-Analytik eingesetzt werden.Zum anderen soll die Funktion der durch die neu isolierten Schwermetall-induzierten Gene kodierten Proteine im transgenen Ansatz untersucht werden. Die transgenen Pflanzen werden auf Veränderungen in Schwermetalltoleranz bzw. Schwermetallhomöostase getestet.

Schlagworte

Protein, Schwermetall bindend
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...