Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

RFieldbus

Projektbearbeiter:
Lutz Rauchhaupt
Finanzierung:
EU - FP7;
Im RFieldbus-Projekt wurde ein innovativer, funkgestützter Feldbus mit hoher Übertragungsgeschwindigkeit entwickelt, der weitere Anwendungsfelder erschließen soll. Der Funkfeldbus soll helfen, die in der Automatisierung auftretenden Probleme bezüglich schwieriger Installationsbedingungen bzw. Mobilität von Anlagenteilen zu lösen. Ein RFieldbus-System ermöglicht den transparenten Zugriff auf alle Daten, wie Echtzeitdaten, Statusinformationen bzw. Multimedia-Daten. Die RFieldbus-Architektur vereint existierende Funktechnologien und industrielle Kommunikationssysteme, wie in der EN50170 spezifiziert. Neben der Realisierung der funkgestützten Übertragung war ein weiteres Ziel des RFieldbus-Projektes, sowohl Echtzeitkommunikation als auch Multimediaübertragung mit definierten QoS (Quality of Service) zu unterstützen. Im dritten Jahr erfolgten die Inbetriebnahme und der Test der einzelnen RFieldbus-Gerätetypen. Für die spezifizierten Feldversuche wurde die Hardware installiert und die benötigte Anwendungssoftware für die unterschiedlichen Gerätegruppen erstellt und in Betrieb genommen. Im Wesentlichen stellen zwei Pilotanlagen die Relevanz des RFieldbus-Systems unter Beweis: eine Fertigungsanlage an der Universität Porto (Portugal) sowie eine Anlage der Prozessautomatisierung in einer Ölraffinerie bei Athen (Griechenland). Mit dem Auswerten und Veröffentlichen der Projektergebnisse ist das Projekt Anfang 2003 abgeschlossen.

Schlagworte

Automatisierung, Echtzeitsimulation, Feldbus

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...