Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Rekonstruktion, Katalogisierung und Provenienzverzeichnung von Pietistenbibliotheken. Teil 2: Die Bibliotheken von Paul Anton und Justus Lüders.

Projektbearbeiter:
Anke Fiebiger, Mirjam Frank
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Ziel des Projekts ist die Rekonstruktion, Katalogisierung und Provenienzverzeichnung von Privatbibliotheken der Pietisten Paul Anton und Justus Lüders, die ihre Büchersammlungen der Bibliothek des Halleschen Waisenhauses, den späteren Franckeschen Stiftungen, vermachten. Die in Nachlassinventaren verzeichneten Büchersammlungen der Pietisten sollen rekonstruiert und die in der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen vorhandenen Titel in den Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GBV) per Autopsie unter Angabe der Provenienz katalogisiert werden. Da die Pietisten nicht nur eine kirchliche, sondern alle Bereiche des öffentlichen Lebens umfassende Reform intendierten, zeigen ihre Büchersammlungen thematisch und zeitlich weit gespannte Interessen. Deshalb wird durch die Katalogisierung der Pietistenbibliotheken allen historisch arbeitenden Wissenschaftsdisziplinen wertvolles Material bereitgestellt.

Schlagworte

Bibliothek, Katalogisierung, Pietismus, Provenienz, Rekonstruktion

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...