Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Regulative Vorsorgepolitik in ihren Wirkungen auf Innovationen zum nachhaltigen Wirtschaften - am Beispiel der Chemikalienregulierung (Teilprojekte Oekonomie und Soziologie)

Projektbearbeiter:
Prof. Dr. Bernd Hansjürgens
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
1.Das vorliegende Verbundprojekt des UFZ-Umweltforschungszentrums Leipzig-Halle und der Universitaet Bremen befasst sich mit der Regulierung von Gefahrstoffen. Aus naturwissenschaftlicher, oekonomischer, soziologischer und juristischer Sicht soll untersucht werden, welche Wirkungen die jetzige - aber auch eine modifizierte - Chemikalienregulierung in Bezug auf "Innovationen zum nachhaltigen Wirtschaften" hat. Als solche Innovationen werden alle Neuerungen angesehen, die einen Beitrag zur Minderung der Zielkonflikte zwischen den einzelnen Nachhaltigkeitsdimensionen leisten. 2. Das Forschungsprojekt gliedert sich in jeweils halbjaehrliche Arbeitsphasen: (1) Beschreibung des jetzigen Regulierungsregimes, (2) Pruefung von dessen Effektivitaet, (3) Analyse von dessen Beitrag zu "Innovationen zum nachhaltigen Wirtschaften", (4) Ausarbeitung von Reformvorschlaegen. 3. Die mit Praktikern abgeklaerten Forschungsergebnisse duerften eine Basis fuer die Weiterentwicklung der Chemikalienregulierung ergeben.

Schlagworte

Forschungseinrichtung, Gefahrstoff, Gefahrstoffrecht, Gefahrstoffverordnung, Hochschule, Innovation, Nachhaltigkeitsprinzip, Naturwissenschaft, Rechtslage, Soziologie, Umweltchemikalien, Umweltchemikalienrecht, Umweltforschung, Wirkungsanalyse, Wirkungsforschung, Wirtschaft, Wirtschaftliche Aspekte, Zielkonflikt, Zusammenarbeit

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...