« Projekte
Reduktion des Chlorophyllgehaltes in Ölpflanzensamen - Teilprojekt II
Projektleiter:
Finanzierung:
Bund;
Es ist bekannt, daß in Kanada und Rußland häufig sehr chlorophyllhaltiger Raps geerntet wird. Bereits kleine Chlorophyllmengen im Rapsöl sollen oxidative Alterungsvorgänge des Öles begünstigen. Bei der Samenreifung wird das Chlorophyll über einen mehrstufigen enzymatischen Prozeß abgebaut. Zielsetzung ist der Beweis der negativen Auswirkungen des Chlorophylls auf die Ölqualität und seine Entfernung mittels Chlorophyllase während der Raffination durch Raffinationsversuche und chemische Analysen. Es konnte gezeigt werden, daß Chlorophyll die Ölqualität negativ beeinflußt und das Enzym Chlorophyllase im Öl wirksam ist und das entstandene Phäophorbid mit Wasser Isopropanol Gemischen aus dem Öl entfernt werden kann. Die begonnenen Arbeiten sollten unter Einbeziehung der inzwischen verfügbaren Phäophorbidoxygenase fortgesetzt werden, da zu erwarten ist, daß das der so erzeugte Rote Chlorophyll Katabolit in reinem Wasser löslich ist.

Anmerkungen

Projektpartner: Humboldt Universität Berlin;Institut für Biologie / Pflanzenphysiologie; Prof. Grimm

Schlagworte

Chlorophyll a, Chlorophyllase, Rapsöl
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...